Sie sind hier

Abstand vom Text der Kopfzeile und der headsepline

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier alles richtig mache.
Ich benutze die KOMA-Script-Version v3.06 und habe mich heute mal daran gemacht, die Kopf- und Fusszeile herzurichten. Soweit bin ich auch zufrieden jedoch hätte ich gerne den Abstand zwischen dem Text der Kopfzeile und den Strich darunten, also der "headsepline", ein bisschen kleiner.

Ich verwende folgenden Code für Kopf- und Fusszeile:

%Kopf- & Fußzeile
\usepackage[headsepline]{scrpage2}  % Lade Linie zw Kopf und Text
\pagestyle{scrheadings}
\cfoot[]{\pagemark}   % Seitenzahl zentriert im Seitenfuss, bei plain 
\ofoot[]{}		   % keine Seitenzahl aussen im Seitenfuss
\automark[section]{chapter} % [rechte seite]{linkeseite}
\setkomafont{pageheadfoot}{\normalfont\sffamily}  % Serifenlose Schrift

Leider habe ich weder hier im Forum noch im KOMA-Script was dazu gefunden. Ich hab gedacht, bei so einer kleinen Sache brauch ich kein Minimalbeispiel, wenn ich falsch liege, sagt Bescheid.

Vielen Dank im voraus!
Fabian

Bild von Markus Kohm

Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass der Abstand zu groß sein könnte. Mangels vollständigen Minimalbeispiels kann ich ansonsten nur darauf hinweisen, dass beispielsweise die Einstellung dieses Abstandes über eine Länge o. ä. nicht vorgesehen ist.

Hallo Markus,

ich habe ein ähnliches Problem, nur möchte ich nicht weniger sondern etwas mehr abstand zwischen der Schrift im Header und der Linie haben.
Hier ein Minimalbeispiel:

\documentclass[paper = a4]{scrartcl} 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage[automark, headsepline, footsepline, plainfootsepline]{scrpage2}
 
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
\automark[section]{chapter}
\ihead[]{\leftmark}
\ohead[]{\rightmark}
\ofoot[Page\ \pagemark]{Page\ \pagemark}
 
\begin{document}
 
\blinddocument
 
\end{document}

Hier würde ich nun gerne etwas mehr Abstand zwischen "1 Heading on level 1 (section)" und der Kopflinie, bzw. zwischen "Page 1" und der Fußlinie haben.

Hast du eine Idee dazu? Oder steht die Aussage, dass es dazu keine Einstellung gibt?

Grüße
Dirk

Bild von Markus Kohm

Es gibt zwar keine explizite Einstellung dafür, aber dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten der Einflussnahme auf die vertikale Ausrichtung des Kopfes bzw. des Fußes selbst.

Man kann unsichtbare Stützen in den Kopf oder Fuß einbauen, also etwas wie

\rule[-\dimexpr \dp\strutbox+1ex\relax]{0pt}{\baselineskip}

für den Kopf oder

\rule[1ex]{0pt}{\ht\strutbox}

für den Fuß, wobei 1ex jeweils für den Abstand sorgt, wobei allerdings lediglich die Hälfte davon tatsächlich den Abstand bildet.

Man kann natürlich auch \raisebox verwenden, um ein Element im Kopf oder Fuß nach oben oder unten zu verschieben.

Eine etwas unkonventionelle Lösung könnte darin bestehen, die unsichtbare Stütze für den Kopf gar nicht in den bereits verwendeten Elementen einzufügen, sondern im derzeit leeren \chead.

Eine ebenfalls eher unkonventionelle Lösung wäre über die Schrift:

\documentclass[paper=a4,headlines=2.2]{scrartcl} 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage[automark, headsepline, footsepline, plainfootsepline]{scrpage2}
 
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
\automark[section]{chapter}
\ihead[]{\leftmark}
\ohead[]{\rightmark}
\ofoot[Page\ \pagemark]{Page\ \pagemark}
\addtokomafont{pageheadfoot}{\linespread{2}\selectfont} 
\begin{document}
 
\blinddocument
 
\end{document}

Allen Lösungen gemeinsam ist, dass man typearea über Option headheight, wie in demgezeigten Beispiel auch, einen höheren Kopf mitteilen sollte. Für den Fuß gibt es das leider (noch) nicht.
Der designierten Nachfolger von scrpage beachtet aber auch Einstellungen für die Fußhöhe. Und die nächste typearea-Version versteht Optionen, um diese zu setzen. Außerdem ist die Platzierung der Linien etwas verbessert.

Ich empfehle übrigens headsepline und footsepline bereits bei \documentclass anzugeben, oder dort min. headinclude besser auch noch footinclude anzugeben, weil der Kopf und der Fuß durch die Linie optisch näher an den Satzspiegel heranrückt und zu diesem zu zählen ist.

Comments for "Abstand vom Text der Kopfzeile und der headsepline" abonnieren