Sie sind hier

Dateien

Diese Seite zeigt eine Übersicht über direkt als Download verfügbare Pakete und erweiterte Beispiele. Archive im Format zip oder tar.lzma werden von besonders berechtigten Anwendern bereit gestellt. Trotzdem wird generell empfohlen, die Anhänge nicht direkt zu öffnen, sondern herunterzuladen und zunächst auf Viren zu überprüfen. KOMA-Script selbst steht nur über das Paketverzeichnis zum Download für diejenigen bereit, denen die aktuell über ihre TeX-Distribution angebotene Version nicht genügt.

Neue Inhalte können von berechtigen Anwendern über den Eintrag Download im Menü Inhalt erstellen angelegt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass im Menü »Dateien« nicht für alle Dateien Einträge angezeigt werden. Auf diesen Übersichtseiten werden jedoch alle Dateien sortiert nach der Abrufhäufigkeit aufgeführt.

Bild von Markus Kohm

Präsentation: »LaTeX als Synonym für die Trennung von Form und Inhalt«

Für den LinuxTag 2005 hatte ich eine Präsentation zum Thema »LaTeX als Synonym für die Trennung von Form und Inhalt« erstellt. In der mit dem beamer-Paket erstellten Präsentation wird am Beispiel von Briefen mit unterschiedlichen Layouts gezeigt, wie weitreichend bei LaTeX die Trennung von Form und Inhalt gehen kann.

Auch für Leute, die nicht auf dem LinuxTag waren, können die Quellen dieses Vortrags interessant sein, da sie verschiedene lco-Dateien für unterschiedliche Brieflayouts enthalten und gleichzeitig auch als Briefbeispiel dienen können.

Bild von Markus Kohm

Aprilscherz: Ein Jahr Arbeit, am Ende war alles ganz einfach

Vor einem Jahr bei einem TeX-Stammtisch wurde ich mal wieder von jemandem, der gerade seine Diplomarbeit mit KOMA-Script geschrieben hatte, mit Lob überschüttet. Als derjenige meinte, jetzt fehle eigentlich nur noch, dass KOMA-Script die Arbeit selbst schreibe, war mein "Kommt auch noch" natürlich nicht ernst gemeint. Aber manchmal kommt es anders, als man denkt ...

Bild von Markus Kohm

Das KOMA-Script-Experiment

Rolfs Beitrag zum optionalen Argument der Gliederungsbefehle hat mich dazu veranlasst, eine Idee, mit der ich schon lange ringe, in Angriff zu nehmen: ein Paket, mit dem neue Ideen zu KOMA-Script gefahrlos ausprobiert werden können. Wenn sich eine Idee bewährt, kann sie dann in irgend einer Form in KOMA-Script übernommen werden.

Wichtig:

  • Dieses Paket ist hoch experimentell!
  • Es ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht!
  • Das Paket kann sich jederzeit grundlegend ändern!

Bild von Markus Kohm

Handout zu 20 Jahren KOMA-Script auf der DANTE 2014

Auf der DANTE 2014 durfte ich einen Vortrag zum Thema »20 Jahre KOMA-Script« halten. Das Publikum war sehr gnädig mit mir. Leider ist es mir trotzdem nicht gelungen, all die Menschen zu erwähnen, die ich erwähnen wollte. Am Ende ging mir schlicht die Zeit aus.

Bild von Markus Kohm

Präsentation und Beispiele zur »Tipps und Tricks mit KOMA-Script« auf der Herbsttagung 2014 von DANTE

Zur Herbsttagung 2014 von DANTE in Karlsruhe habe ich ebenfalls einen Vortrag mitgebracht. Wie versprochen gibt es hier nun das PDF des Vortrags und dazu sämtliche Beispiele im Quelltext und als PDF. Da die Quelltexte der Beispiele nicht weiter dokumentiert sind, sind sie eventuell nicht auf den ersten Blick den Beispielen im Vortrag zuzuordnen. Auf den zweiten Blick sollte das aber kein Problem sein. Darüber hinaus sind zu dem Vortrag Artikel für »Die TeXnische Komödie« in Vorbereitung.

Bild von Markus Kohm

Package Repositories

Deutsch: → Paketverzeichnisse

Already since end of 2013 I have distributed my packages not only on CTAN but also here at komascript.de. Some packages are even only available here. This has made it possible to fix critical bugs immediately—sometimes more than once a day—and to provide beta features. This has worked very well.

Depending on the TeX distribution several ways of distribution are provided. They are described on the following pages.

Bild von Markus Kohm

Emulation von fncychap mit KOMA-Script-Mitteln

Immer wieder einmal erreichen mich Fragen dazu, ob es möglich ist, die Stile des Pakets fncychap mit KOMA-Script-Mitteln nachzubilden. Ich habe deshalb einmal angefangen zu zeigen, wie einzelne Stile dieses Pakets in der Tat mit den neuen Features von KOMA-Script realisierbar sind. Dabei bin ich so weit gegangen, die Befehle zur Steuerung von Features wie Liniendicken oder Umwandlung in Groß- und Kleinbuchstaben nachzubilden, die in Abschnitt 2.1 der fncychap-Anleitung dokumentiert sind.

Bild von Markus Kohm

Kapitelüberschriften mit Rahmen und geschnittener Nummer links

In letzter Zeit erreichen mich verschiedene Anfragen zu einer sehr speziellen Form der Kapitelüberschriften, bei denen die Überschrift zwischen zwei horizontalen Linien stehen soll, wobei die Kapitelnummer von eben dieser Linie geschnitten wird. Die Kapitelnummer selbst soll farbig (meist schwarz) hinterlegt werden.

Leider ist bisher in keiner der Fragen spezifiziert, wie das ganze aussehen soll, wenn keine Kapitelnummer auszugeben ist. Hier sind zwei Varianten denkbar:

Bild von Markus Kohm

Beispiele aus der 7. Auflage des KOMA-Script-Buches

Dieses ZIP-Archiv enthält die Beispiele aus den Kapiteln 4, 11, 15 und 19 und den Anhängen B und C von:

Markus Kohm:
KOMA-Script
Eine Sammlung von Klassen und Paketen für LaTeX2e 7., überarbeitete und erweiterte Auflage für KOMA-Script 3 Lehmanns Media, Berlin, Edition dante, 728 Seiten, 2020
ISBN: 978-3-96543-097-6 (Printausgabe)
ISBN: 978-3-96543-103-4 (eBook)

Bild von Markus Kohm

Beispiel für chapter-thumbs with KOMA-Script

Der hier ursprünglich gezeigte Code ist derart veraltet, dass er nicht mehr relevant ist und auch nicht mehr verwendet werden sollte. Stattdessen ist der Code aus dem Anhang des KOMA-Script-Buchs zu bevorzugen.

Seiten