Sie sind hier

Dateien

Diese Seite zeigt eine Übersicht über direkt als Download verfügbare Pakete und erweiterte Beispiele. Archive im Format zip oder tar.lzma werden von besonders berechtigten Anwendern bereit gestellt. Trotzdem wird generell empfohlen, die Anhänge nicht direkt zu öffnen, sondern herunterzuladen und zunächst auf Viren zu überprüfen. KOMA-Script selbst steht nur über das Paketverzeichnis zum Download für diejenigen bereit, denen die aktuell über ihre TeX-Distribution angebotene Version nicht genügt.

Neue Inhalte können von berechtigen Anwendern über den Eintrag Download im Menü Inhalt erstellen angelegt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass im Menü »Dateien« nicht für alle Dateien Einträge angezeigt werden. Auf diesen Übersichtseiten werden jedoch alle Dateien sortiert nach der Abrufhäufigkeit aufgeführt.

Bild von Markus Kohm

Alternative Titelseiten

Einer der Bereiche, zu dem es immer wieder Fragen gibt, ist die Titelei. Dabei steht weniger die Frage im Mittelpunkt, wie man die in der KOMA-Script-Anleitung dokumentierten Anweisungen für die Standard-Titelei verwendet, sondern eher, wie man ganz bestimmte Vorlagen für Titelseiten gestalten kann. Das hat dazu geführt, dass es im Forum bereits mehrere Beispiele für die Gestalung von Titelseiten gibt. Aber auch in anderen Medien habe ich diese Frage immer wieder behandelt. Schon seit Jahren wollte ich deshalb eine Seite einrichten, auf der ich solche Beispiele zusammentrage.

Bild von Markus Kohm

Beispiel für chapter-thumbs with KOMA-Script

Der hier ursprünglich gezeigte Code ist derart veraltet, dass er nicht mehr relevant ist und auch nicht mehr verwendet werden sollte. Stattdessen ist der Code aus dem Anhang des KOMA-Script-Buchs zu bevorzugen.
Bild von Markus Kohm

Briefe nach DIN5008A

Der ursprünglich hier gezeigte Code ist inzwischen veraltet und überflüssig. Stattdessen sei auf die entsprechenden LCO-Dateien verwiesen, die in der aktuellen KOMA-Script-Version enthalten und in der zugehörigen Anleitung auch dokumentiert sind. Bezüglich der zugrundeliegenden Norm-Fassung, etwaigen Abweichungen etc. sei ebenfalls auf die Anleitung verwiesen.

Bild von Markus Kohm

Beispiel für Gliederungenummern in den Rand ausrücken

KOMA-Script bietet dem erfahrenden Typografen Möglichkeiten, die auf den ersten Blick nicht zu ahnen sind. So ist es mit Umdefinierung einiger weniger, zudem in der Anleitung dokumentieren, Makros möglich,
die Gliederungsnummern so in den Rand zu setzen, dass die Gliederungsüberschriften linksbündig mit dem Textbereich abschließen. Dieses Vorgehen ist jedoch nur zu empfehlen, wenn der linke Rand entsprechend breit ist. In der Regel ist dies nur bei einseitigen Dokumenten der Fall.

Bild von Markus Kohm

Beispiele aus der 3. Auflage des KOMA-Script-Buchs

Die hier gezeigten Beispiele beziehen auf eine veraltete Version des KOMA-Script-Buchs. Die Beispiele zur aktuellen Auflage finden sich über den Eintrag in er rechten Infospalte.

Bild von Markus Kohm

Beispiel für Briefkopf der Uni Konstanz

Da folgende Beispiel zeigt zum einen, wie man innerhalb einer lco-Datei eine andere lco-Datei lädt. Dabei wird gleichzeitig gezeigt, wie man mit einer lco-Datei einen Firmenstandard festlegen kann und wie man mit einer lco-Datei persönliche Einstellungen vornimmt.

Bild von Markus Kohm

Beispiel für die Anwendung von scrpage2 mit der Klasse scrlttr2

Der folgende Quellcodeausschnitt zeigt, wie man das Paket scrpage2 mit der Klasse scrlttr2 kombinieren kann. Im Beispiel wird ein Seitenstil mit einem zweizeiligen Kopf definiert. Dabei wird der Rand für den Kopf mitverwendet. Die zweite Zeile verlässt durch geschickte Verwendung vertikaler Abstände den Kopfbereich. Die Linie zwischen der ersten und zweiten Zeile des Kopfes wird mit Hilfe der Paketoption headsepline gesetzt. Sie kann bei Bedarf auch deaktiviert werden. Durch Verwendung der

Bild von Markus Kohm

Für die Anwaltskanzlei: Gliederung in Briefen

Der hier ursprünglich gezeigte Code ist inzwischen veraltet und wird auch nicht mehr benötigt. Inzwischen kann man durch Kombination des Pakets scrletter mit einer beliebigen KOMA-Script-Klasse (und auch mit diversen anderen Klassen) problemlos Briefe mit Gliederungsbefehlen aber auch Gleitumgebungen und Verzeichnissen versehen.

Bild von Markus Kohm

Beispiel: »Anhang« vor jedem Anhang im Inhaltsverzeichnis

In letzter Zeit häufen sich bei mir im Support die Nachfragen, wie man das Wort »Anhang« nicht nur den Überschriften der Anhänge (aka Kapitel im Anhang) voranstellen kann, sondern auch im Inhaltsverzeichnis vor die Nummern bekommt.

Bild von Markus Kohm

\makelabels mit scrlttr2


Letter Class Option mlabel
Copyright (c) Markus Kohm, 2009
Licence: LPPL
Version: 2009/07/10 v0.5 UNSUPPORTED BETA VERSION
KOMA-Script related: yes


Summary:
The standard letter class `letter' has a label feature, you may activate using \makelabels. While in germany window envelopes are common, printing labels is not common and scrltt2 never supported label printing. At the `KOMA-Script Buch' I've shown how you may print labels simply by printing a letter with special pseudo value settings. Doing this you may use several configuration features. Using mlabel in opposite does only implement a \makelabels feature like the standard classes. Currently there are no configuration features at mlabel.lco and only avery 8162 or compatible labels are supported. But you may use package envlab from CTAN after loading mlabel.lco to get various configuration features.


Seiten