Sie sind hier

Initial in "captionbeside"

Ich hätte gerne die Beschriftung zu einem Bild als "Abb. 1:" als Initial geschrieben, mit dem Paket lettrine oder sonstwie. Meine Versuche bringen aber den Mechanismus von "captionbeside" irgendwie durcheinander.

\documentclass[pagesize, ngerman, fontsize=12pt, parskip=half,
DIV=calc, captions=topbeside]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel, lmodern, lettrine, blindtext}
 
\addto\captionsngerman{%
  \renewcommand{\figurename}{Abb.}
}
 
 
\renewcommand{\figureformat}{%
  \lettrine{\figurename~\thefigure\autodot}{}
}
 
\begin{document}
 
\blindtext{}
 
\begin{figure}
%\setcapindent{0em}
  \begin{captionbeside}{Längerer Text über mehrere Zeilen. Die ersten
      beiden Zeilen sollen eingezogen sein, der Rest des Textes
      nicht.}[r]
    \rule{6cm}{4cm}
  \end{captionbeside}
\end{figure}
 
\end{document}

Ich räume ein, dass dies nicht so sonderlich schön aussieht, aber es wäre ein Anfang. Im nächsten möchte ich die Schrift von "Abb. 1:" auf \normalsize setzen, rot drucken und in eine \colorbox vertikal zentriert setzen, die einen hellgrauen Hintergrund hat. Aber ich komme über die erste Schwierigkeit schon nicht hinaus: in meinem Beispiel liegt die Beschriftung nicht neben dem Bild. (Womit man sich so die Zeit vertreibt...)

Dann willst Du den Font von lettrine verwenden. Die Anweisung \lettrine macht ja eine ganze Menge mehr. U. a. fügt sie auch vertikalen Abstand ein, verwendet \parshape u. v. m.
Das kollidiert dann ggf. mit der Formatierung der caption. Die würde man eher mit \setcapindent, \setcaphanging o. ä. einstellen. Ich tippe daher auf etwas wie:

\documentclass[pagesize, ngerman, fontsize=12pt, parskip=half,
DIV=calc, captions=topbeside]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel, lmodern, lettrine, blindtext}
 
\renewcaptionname{ngerman}{\figurename}{Abb.}
 
\renewcommand{\figureformat}{%
  \figurename~\thefigure\autodot
}
\setkomafont{captionlabel}{\LettrineFont}
 
\begin{document}
\blindtext{}
 
\begin{figure}
%\setcapindent{0em}
  \begin{captionbeside}{Längerer Text über mehrere Zeilen. Die ersten
      beiden Zeilen sollen eingezogen sein, der Rest des Textes
      nicht.}[r]
    \raisebox{\dimexpr\ht\strutbox-\height}{\rule{6cm}{4cm}}
  \end{captionbeside}
\end{figure}
 
\end{document}

Allerdings verstehe ich dann nicht, wieso Du den Font überhaupt änderst, wenn Du dann doch wieder \normalsize haben willst. Aber natürlich kann man schon so etwas machen:

\documentclass[pagesize, ngerman, fontsize=12pt, parskip=half,
DIV=calc, captions=topbeside]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel, lmodern, lettrine, blindtext}
\usepackage{xcolor} 
\renewcaptionname{ngerman}{\figurename}{Abb.}
 
\renewcommand{\figureformat}{%
  \figurename~\thefigure\autodot
}
\setkomafont{captionlabel}{\LettrineFont\normalsize\color{red}\colorbox{gray!50}}
 
\begin{document}
\blindtext{}
 
\begin{figure}
%\setcapindent{0em}
  \begin{captionbeside}{Längerer Text über mehrere Zeilen. Die ersten
      beiden Zeilen sollen eingezogen sein, der Rest des Textes
      nicht.}[r]
    \raisebox{\dimexpr\ht\strutbox-\height}{\rule{6cm}{4cm}}
  \end{captionbeside}
\end{figure}
 
\end{document}

Muss man aber nicht …

Ich habe Lettrine verwendet, weil ich hoffte, dass ich damit folgenden caption-Umbruch hinkriege:

         Längerer Text über mehrere 
         Zeilen. Die ersten beiden 
Zeilen sollen eingezogen sein, der 
Rest des Textes nicht. Da entsteht
links oben ein Freiraum von zwei
Zeilen, da wollte ich eine Box rein-
zimmern...

Ich habe dann mit \hangafter-2 herumexperimentiert, aber das funktioniert alles nicht. Zuletzt kam ich auf lettrine...

Zur Vermeidung von Mißverständnissen: In dieses Rechteck links oben sollte das captionlabel.

Ich muss Dich enttäuschen. Ich denke nicht, dass das mit KOMA-Script-Mitteln zu erreichen ist. Vielleicht fällt Axel eine Lösung mit caption ein.

Ich denke auch nicht, dass ich das in nächster Zeit ermöglichen werde. Ich habe mit anderen Dingen derzeit mehr als genug zu tun. Mir ist auch notfalls ein fettes Label auffällig genug.

BTW: Wie war das mit der Übersetzung des scrjura-Kapitels aus dem KOMA-Script-Buch?

Comments for "Initial in "captionbeside"" abonnieren