Sie sind hier

\chapter-Formatierung

Vereinfachtes Beispiel:

\documentclass[chapterprefix=on]{scrbook}
\RedeclareSectionCommand[
  style =chapter,
  prefixfont=\raggedleft,
  font=\raggedleft,
]{chapter}
 
\begin{document}
\chapter{foo}
\end{document}

\raggedleft hat nur eine Wirkung bei prefixfont. Bei font wird es intern wieder überschrieben, weil das \raggedchapter erst _nach_ \usekomafont in \scr@@makechapterhead ausgeführt wird. Könnte man \raggedchapter auch vorher ausführen? Dann wären oben beide rechtsbündig.

forum: 

Es gibt für so etwas sowohl \raggedchapter als auch \chapterlinesformat und \chapterlineswithprefixformat. Ich werde mit Sicherheit keinen Finger rühren, um solche Nutzung entgegen der Spezifikation zu verbessern. Im Gegenteil werde ich eher Maßnahmen ergreifen, um derartigen Missbrauch unattraktiv zu machen.

Beim Nachbau der Kapitelseite vom LaTeX-Companion fiel mir folgendes auf:
Der Titel beim Kapitel besteht aus drei Teilen:¹

  • Präfix
  • Nummer
  • Titel

Wenn ich das richtig sehe, gibt es aber nur prefixfont und font. Somit kann ich \thechapter nicht lokal, also _nur_ für den Kapiteltitel verändern. Mit einem Trick, der natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist. geht es. Wäre ein numberfont eine sinnvolle Ergänzung?

\documentclass[chapterprefix=on]{scrbook}
\AtBeginDocument{%
	\renewcommand\chaptername{K~a~p~i~t~e~l~\HUGE}%
	\newcommand\chaptertocprefix{Kapitel}%
}
\newcommand\HUGE{\fontsize{40pt}{45pt}\selectfont}
 
\RedeclareSectionCommand[
       style = chapter,
  prefixfont = \sffamily\Large\bfseries,
        font = \Huge\bfseries\sffamily,
  beforeskip = 10ex,
   innerskip = 1cm,
   afterskip = 10ex plus  0.2ex,
    tocstyle = chapter]{chapter}
 
\renewcommand\chapterlineswithprefixformat[3]{\raggedleft#2#3}
\renewcommand*\chaptermarkformat{\chaptertocprefix~\thechapter\autodot\enskip}
 
\begin{document}
 
\tableofcontents
\chapter{Einführung}
foo bar baz
\newpage
\section{baz}
foo bar
\newpage
foobar
 
\end{document}

[Admin-Edit:]

  1. <ul></ul> Tags eingefügt (siehe Formatierungshinweise)

Ich müsste dazu numberfont innerhalb der voreingestellten Definition von \chapterformat zur Anwendung bringen. Das würde natürlich nur so lange funktionieren, bis jemand \chapterformat umdefiniert. Also kann ich eigentlich genauso gut sagen: Wenn Du nur für die Nummer eine andere Schrift haben willst, dann definieren \chapterformat entsprechend um. Dagegen würde ich von \chaptername besser die Finger lassen.

Die Ausrichtung der Kapitelüberschrift einschließlich der Präfixzeile ist eigentlich Aufgabe von \raggedchapter:

\renewcommand\raggedchapter{\raggedleft}

Für die unterschiedliche Formatierung der Kapitelnummer in der Überschrift würde ich, wie auch von Markus vorgeschlagen, \chapterformat umdefinieren und dabei aber \chapapp verwenden, damit der Präfix durch \appendix automatisch von „Kapitel“ zu „Anhang“ geändert wird:

\usepackage{microtype}
\renewcommand\chapterformat{\textls*[400]{\chapapp}~\HUGE\thechapter}
\newcommand\HUGE{\fontsize{40pt}{45pt}\selectfont}

Insgesamt also etwas wie

\documentclass[chapterprefix=on]{scrbook}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}% damit Schriftgröße 40pt möglich ist
\usepackage{microtype}
 
\RedeclareSectionCommand[
  prefixfont = \Large,% \bfseries\sffamily ist über Schriftelement disposition voreingestellt
        font = \Huge,
  beforeskip = -10ex,% minus, damit erster Abschnitt nicht eingezogen wird
   innerskip = 1cm,
   afterskip = 10ex plus  0.2ex,
  ]{chapter}
 
\renewcommand\raggedchapter{\raggedleft}% Ausrichtung Kapitelüberschrift samt Präfixzeile
 
\renewcommand\chapterformat{\textls*[400]{\chapapp}~\HUGE\thechapter}
\newcommand\HUGE{\fontsize{40pt}{45pt}\selectfont}
 
\begin{document}
\tableofcontents
\chapter{Einführung}
foo bar baz
\newpage
\section{baz}
foo bar
\newpage
foobar
\end{document}

Ja, so sollte man es machen. Die vielen Optionen erschlagen einen etwas ... ;-)
\textls geht nur nicht mit xelatex, sodass dann doch weitere Änderungen nötig wären.

… ist immer mit einem gewissen Aufwand verbunden. Eine Möglichkeit wäre natürlich, \chapapp durch handgesperrten Versalsatz zu ersetzen:

\DeclareRobustCommand*{\Vchapapp}{%
  \ifstr{\chapapp}{\chaptername}{% Kerning bitte anpassen!
    K\kern.07em
    A\kern.1em
    P\kern.1em
    I\kern.08em
    T\kern.09em
    E\kern.1em
    L\kern.1em
  }{% Kerning bitte anpassen!
    A\kern.1em
    N\kern.105em
    H\kern.1em
    A\kern.09em
    N\kern.1em
    G\kern.1em
  }%
}
 
\renewcommand\chapterformat{\Vchapapp~\HUGE\thechapter}

Natürlich muss man das abhängig vom Font anpassen, weil der korrekte Ausgleich beim Sperren von den Glyphen abhängt. Ein spitzes A verlangt beispielsweise oft nach einem anderen Ausgleich als ein eckiges (so ein H mit Balken oben).

Comments for "\chapter-Formatierung" abonnieren