Sie sind hier

Abstand zwischen float und Überschrift bei \flushbottom

Ich habe eine Frage bezüglich des Abstands zwischen einem float und einer Überschrift. In diesem Fall, für den ich auch ein reproduzierendes Minimalbeispiel erzeugen konnte, für ein [t]-float und der Überschrift einer \subsection bei scrreprt mit parskip=half bzw. full. Mein Problem ist, dass bei der Option twoside bzw. \flushbottom bei der Anpassung des Seiteninhalts durch die leichte Verzerrung manchmal mir unstimmig erscheinende Abstände zustandekommen. Folgt auf ein float mit der option [t] eine Überschrift, und der Seiteninhalt wird genug gezerrt, so ergibt sich ein Abstand zwischen dem float und der Überschrift, der kleiner ist als der Abstand zwischen der Überschrift und dem ersten Absatz des Abschnitts. Vermutlich, da für den Abstand \textfloatsep anstatt des entsprechenden beforeskip der Überschrift verwendet wird.

Hier das Minimalbeispiel:

\documentclass[twoside,parskip=half]{scrreprt}
 
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lipsum}
 
 
\begin{document}
 
\begin{table}[t]
	\begin{tabular}{l}
		\hline
		Zeile 1 \\
		Zeile 2 \\
		Zeile 3 \\
		\hline
	\end{tabular}
\end{table}
 
\subsection{subsection 1}
 
\lipsum[1]
 
\subsection{subsection 2}
 
\lipsum[1]
 
\lipsum[2]
 
\pagebreak
 
\lipsum[1]
 
\end{document}

Ich vermute die offensichtliche Lösung dieses Problems ist es die Inhalte so zu verändern, dass es eben nicht zu "zu großer" Verzerrung kommt. Ich Frage mich trotzdem, wieso im Falle einer neuen Überschrift der Abstand nicht den entsprechenden beforeskip beträgt. Das würde doch besser aussehen, oder irre ich mich da komplett? Jedenfalls hätte ich es eigentlich gerne so.

forum: 

Wenn eine Abschnittsüberschrift am Seitenanfang steht, entfällt der Abstand darüber. Das ist unabhängig davon, ob noch eine Gleitumgebung darüber steht. Das ist übrigens unabhängig von KOMA-Script oder nicht und auch unabhängig von Absatzabstand oder Absatzeinzug. Das ist schlicht die Art und Weise wie top-platzierte Gleitumgebungen in LaTeX funktionieren. Das ist also kein KOMA-Script-Problem.

Dazu kommt, dass Dein \pagebreak auf der ersten Seite eine underfull \hbox provoziert.

Stimmt, ist tatsächlich kein KOMA-Script-Problem. Habe ich nicht bedacht. Danke trotzdem für die Hinweise. Werde also die entsprechende underfull \vbox reparieren. Gäbe es unabhängig davon evtl. trotzdem eine Möglichkeit um für den Abstand lokal den Wert von beforeskip zu forcieren?

Meiner Meinung nach ist das nicht ganz einfach, weil man dazu sowohl erkennen müsste, dass am Anfang der Seite eine Gleitumgebung steht (das geht noch), als auch, dass die Überschrift am Anfang der Seite steht (nicht so einfach). Schließlich soll der Abstand nur bei dieser Kombination eingefügt werden (und der Standardabstand unter der Gleitumgebung dafür entfallen). Für so etwas fragt man besser die Spezialisten für LaTeX-Interna auf TSX.

Comments for "Abstand zwischen float und Überschrift bei \flushbottom" abonnieren