Sie sind hier

lco Datei veraltet

AnhangGröße
Plain text icon default lco-Datei5.89 KB
Plain text icon persönl. lco-Datei926 Bytes
Plain text icon Briefbeispiel475 Bytes

Vor ziemlich langer Zeit hat Markus mir freundlicherweise zwei lco Dateien geschrieben: eine default, die immer angewandt wird, und eine persönliche, die die default aufruft und die persönlichen Daten enthält - verschiedene Familienmitglieder haben eigene, persönliche lco-Dateien. Mit den Dateien kann ich schon umgehen und hie und da etwas ändern. Aber die beiden folgenden Problem überfordern mich, und daher bitte ich um Hilfe.

Wunsch: Der Briefbogen soll mit gängigen Zeichensätzen erstellt werden. Dagegen soll der Inhalt des Briefes sich durch Verwendung von tt-Schriften deutlich abheben. Mit den augenblicklichen Einstellungen in den beiden lco-Dateien wird korrekt gesetzt, aber die Verwendung von hyphenat und die tt-Schrift bemängelt.

1. Paket hyphenat wird mit \RequirePackage[htt]{hyphenat} in der default-lco-Datei eingebunden.
Die Warnung lautet
-------------------------------
Package hyphenat Warning: *******************************
(hyphenat) * You have used the htt option.
(hyphenat) * You are likely to get many Font Warning messages.
(hyphenat) * These can usually be ignored.
(hyphenat) *******************************.
-----------------------------------------------------------------------------

Kann ich die Warnungen irgendwie loswerden?

2. tt-Schriften angemahnt
Etliche Meldungen wie
-----------------------------------------------------
LaTeX Font Warning: Font shape `T1/lmtt/b/it' in size not available
(Font) Font shape `T1/lmtt/b/sl' tried instead on input line 71.
------------------------------------------------------------------
Welcher Zeichensatz sollte an welcher Stelle gewählt werden?

Im voraus möchte ich mich für die Hilfe bedanken.

A. Mehl

PS kleiner Dank in Form von eines Hinweises
- beim Hochladen von Dateien sollten auch lco erlaubt sein; sonst muss man umbenennen und später wird zurück

Bild von Markus Kohm

Die Fragen haben alle relativ wenig mit KOMA-Script zu tun. Zunächst rate ich außerdem von der Verwendung eines Typewriter-Fonts für Fließtext ab. Das wirkt nicht nur altbacken, sondern ist für Blocksatz schlicht ungeeignet.

Wie man die berechtigte Warnung von hyphenat los wird, ist nicht Thema von KOMA-Script und hat nichts mit KOMA-Script zu tun ist hier also komplett off-topic. Es gibt zwar in der Tat ein Paket, das so etwas erlaubt, ich unterstütze das aber nicht. Wie berechtigt diese Warnung ist sieht man an der zweiten Frage. Das ist eine der Warnungen, um die dabei geht. Wie an der Font-Warnung zu erkennen ist, geht es darum, dass der Typewriter Font nicht in bold-italic verfügbar ist und deshalb durch bold-slanted ersetzt wird. Um die Warnung los zu werden, muss man alle Kombinationen von \bfseries oder \textbf mit \ifshape, \textit, emph oder em aufspüren und passend ersetzen.

Einfacher ist aber den TT-Font nur für Dinge zu verwenden, für die er geeignet ist.

PS: Wir wollen gar nicht, dass hier KByte an lco-Dateien hochgeladen werden. Diese Seite ist nämlich dazu da, Support für Deine privaten lco-Dateien anzubieten. Mit einem Minimalbeispiel hat das nicht mehr viel zu tun. Außerdem ist dokumentiert, wie man bei LaTeX Beispiele basteln kann, die aus einer einzigen TeX-Datei bestehen, selbst wenn man eigentlich mehrere Dateien benötigt. Ich habe das im Download-Bereich und im Forum auch vielfach demonstriert.

Wenn Du hingegen kommerziellen Support für Deinen Code suchst, bist Du hier falsch.

Vielen Dank für die rasche Antwort. Sie schrieben

---------------------------------
Einfacher ist aber den TT-Font nur für Dinge zu verwenden, für die er geeignet ist.
--------------------------------------------------------
Wieder etwas gelernt, danke. Könnten Sie mir, bitte, aus Ihrer viel größeren Kenntnis von Zeichensätzen einen nennen, der für meine Vorstellungen geeignet ist:

- Briefbogen mit der normalen T1-Schrift
- Briefinhalt sich deutlich davon abhebend

A. Mehl

Bild von Markus Kohm

Nein, nein, bitte nicht!

Setze einfach alles auf dem Briefbogen in \sffamily und bleib für den Brief selbst bei dem voreingestellten \rmfamily. Ansonsten gibt es beispielsweise den LaTeX Font Catalogue. Zu beachten ist aber, dass Fontmischung etwas für Experten ist. Laien produzieren da oft unschöne Ergebnisse. Und außerdem sollte man besser weniger als mehr unterschiedliche Fonts verwenden.

Comments for "lco Datei veraltet" abonnieren