Sie sind hier

Kann ich Seitenstile mit scrlayer-sscrpage irgendwie zentral definieren?

Bild von Markus Kohm

Konkret geht es darum, dass ich mit scrlayer-scrpage ein paar Seitenstile definiert habe, die ich für unterschiedliche Dokumente immer wieder benötige. Muss ich die immer wieder in die Präambel meines Dokuments kopieren, oder geht das auch besser?

Tatsächlich ist dies einer der wenigen Punkte, in dem scrlayert-scrpage nicht mehr kompatibel mit scrpage2 ist. Für scrpage2 war noch eine Datei scrpage.cfg dokumentiert, in der solche Konfigurationen abgespeichert werden konnten. Mir ist aber kein einziger Fall bekannt, in dem dies verwendet wurde. Darüber hinaus handelte es sich dabei noch um ein Überbleibsel aus Zeiten des seit 2001 veralteten Pakets scrpage und eine scrpage.cfg für scrpage wäre eher nicht kompatibel mit scrpage2 gewesen. Das war ein guter Grund, die Datei von scrlayer-scrpage nicht mehr zu verwenden.

Will man dennoch für mehrere Projekte dieselben Seitenstildefinitionen verwenden, so wird empfohlen, dafür eine eigene TeX-Datei oder ein Wrapper-Paket mit den gewünschten Definitionen zu erstellen. Diese sollte man in einem benutzerspezifischen oder einem lokalen TEXMF-Baum ablegen. Dabei muss man darauf achten, die Verzeichnisstruktur im TEXMF-Baum korrekt aufzubauen.

Beispielsweise könnte man bei TeX Live zunächst mit

kpsewhich -var-value=TEXMFHOME

das Wurzelverzeichnis des privaten TEXMF-Baums ermitteln, dort dann tex/latex/koma-script-contrib (einschließlich aller Eltern) anlegen und in dieses Verzeichnis dann die Datei mypagestyles.tex kopieren.

Unter MiKTeX würde man hingegen beispielsweise unter Eigene Dateien die Verzeichnisstruktur texmf\tex\latex\koma-script-contrib anlegen, in das dortige koma-script-contrib-Verzeichnis dann mypagestyles.tex kopieren. Anschließend öffnet man die MiKTeX-Console (über das Windows-Start-Menü) und fügt das Verzeichnis Eigene Dateien\texmf als neue TEXMF-Wurzel hinzu.

Zu näheren Informationen bezüglich der Installation privater oder lokaler Dateien, sei außerdem auf die Anleitung der jeweiligen TeX-Distribution verwiesen.

Die so abgelegte Datei mypagestyles.tex kann man dann in jedem Dokument nach dem Laden von scrlayer-scrpage ganz einfach per \input{mypgestyles.tex} laden. Man kann aber auch ein Wrapperpaket erstellen, das scrlayer-scrpage lädt und zusätzliche Optionen für die Auswahl des konkreten Seitenstils bereitstellt. Dies wäre dann eine Aufgabe für einen fortgeschrittenen Anwender und würde den Rahmen der FAQ sprengen.

Comments for "Kann ich Seitenstile mit scrlayer-sscrpage irgendwie zentral definieren?" abonnieren