Sie sind hier

Bühne frei für die Mitstreiter

In einigen Supportanfragen aber auch im einen oder anderen Beitrag im Internet klingen ja immer wieder die absonderlichsten Spekulationen über das Team hinter KOMA-Script an. Tatsächlich gibt es kein offizielles Team. Es gibt wechselnde Helfer, die mich bei der Entwicklung, der Logistik und was noch so anfällt unterstützen. Vorhang auf für ein paar der Leute, die in den letzten Monaten und Wochen beteiligt waren:

Praktisch dauerhafte Unterstützung gibt es von Raymond, der den Server betreibt. Dazu habe ich früher schon einiges geschrieben. Ohne seine Arbeit könnte es nicht nur diesen Web-Auftritt nicht geben. Auf dem Server läuft auch die Paketerzeugung einschließlich des Uploads auf SourceForge. Dabei macht sich ganz besonders die schnelle Anbindung des Servers ans Internet bemerkbar. Ohne den Server gäbe es also auch nicht die regelmäßigen Bugfix-Releases, die sich in den letzten Monaten weit mehr bewährt haben, als aus den absoluten Zahlen der entsprechenden Umfrage hervor geht.

Ebenfalls seit vielen Jahren gibt es viele qualifizierte Bug-Reports und Anregungen von Ulrike. Ist ihr vermutlich nicht so sehr bewusst, aber einige Zeit hatte sie zweifellos den Toprang unter den Personen mit den meisten Meldungen, mit denen ich etwas anfangen konnte.

Inzwischen hat ihr diesen Rang aber eindeutig Elke abgenommen, die nicht nur Meldungen aus allen möglichen Foren an mich weiterleitet, sondern auch Beta-Test leistet, außerdem sehr fleißig Fehler in der Anleitung aufspürt und inzwischen schon ein kleines Übersetzerteam einpeitscht. Auch beim öffentlichen Support für KOMA-Script entlastet sie mich seit einigen Monaten recht fleißig. Das schont meine Resourcen und meine Nerven.

Ebenfalls sehr fleißig bei den Fehlermeldungen und Nachfragen ist Falk. Natürlich sind auch die Anregungen von Heiner nicht zu vergessen. Beide kommen bezüglich der Möglichkeiten der Anwendung auch oft auf Ideen, die mir im Traum nicht einfallen würden. Nein, das ist kein Vorwurf. Im Gegenteil ist das sehr wertvoll. Entwickeln ohne unmittelbaren Praxisbezug ist ohne solche Rückmeldung immer in Gefahr, zu speziell abzulaufen. Natürlich gab es viele weitere Personen, die an der Verbesserung mit einzelnen Nachfragen oder Bug-Reports mitgewirkt haben und auch alle, die an den Umfragen teilnehmen.

Kommen wir zurück zur Paketerzeugung. Seit gut 10 Monaten ist Uwe dabei, die Paketerzeugung für CTAN zu automatisieren. Die letzten drei CTAN-Releases wurden bereits von ihm erledigt. Seither gibt es auch wieder neue KOMA-Script-Pakete von den TeX-Distributionen. Das hat letztlich auch dazu geführt, dass es in diesem Jahr bereits zwei offizielle Releases gegeben hat.

Zwischen den beiden Releases in diesem Jahr hat Manfred dafür gesorgt, dass der CTAN-Catalogue um die dort bisher fehlenden Pakete erweitert wurde.

Allen, die ich genannt oder auch nicht namentlich genannt habe, von mir ein:
Danke!
Markus

Comments for "Bühne frei für die Mitstreiter" abonnieren