Sie sind hier

Fußnoten normal groß, fett, linksbündig, mit konstantem Abstand zum Fußnotentext

Hallo,

hier mal ein Post der Kategorie »Flöhe, die mir Hans Peter Willberg und Friedrich Forssman ins Ohr gesetzt haben« (Erster Streich):

Ich möchte unten auf der Seite die Fußnotenziffer nicht klein und hochgestellt haben, sondern normal groß, fett und linksbündig. Dafür gibt es im scrguide ein Beispiel:

\documentclass[pagesize,parskip=half,DIV=11]{scrartcl}
 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{microtype}
 
\usepackage{noto}
 
\usepackage{blindtext}
 
\deffootnote[1.5em]{0em}{1em}{%
    \makebox[1.5em][l]{\bfseries\thefootnotemark}%
}
 
%\usepackage{showframe}
\begin{document}
 
Word\footnote{\blindtext}!
 
\setcounter{footnote}{12}
 
Writer\footnote{\blindtext}!
 
\vfill
 
Der Abstand zwischen Fußnotenziffer und Fußnotentext sollte konstant sein:
 
\end{document}

Ich möchte aber obendrein einen konstanten Abstand zwischen Ziffer und Text. Im Moment wird anscheinend die Ziffer separat vom Fußnotentext gesetzt, wodurch sie »links außen dran klebt«. Ich möchte aber, daß sie einfach in der ersten Zeile des Fußnotentextes steht, sodaß man sie nicht mit einem Einzug aus dem Seitenrand unter die Fußnotentrennlinie ziehen muß. Man müßte als im jeweils ersten Argument von deffootnote und makebox die Breite der Ausgabe von (z. B.) \thefootnote~ eintragen.

Ironischerweise habe ich mit LibreOffice genau das hinbekommen. Wenn man da genug Arbeit investiert, bekommt man damit durchaus eine ordentliche Satzqualität (mache ich gerade, für eine Vertragsvorlage für meine Eltern, die würden nie LaTeX benutzen).

\documentclass[pagesize,parskip=half,DIV=11]{scrartcl}
 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{microtype}
 
\usepackage{noto}
 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage{xpatch}
\newlength{\currentfnumwidth}
\makeatletter
\pretocmd{\@footnotetext}{%
  \settowidth{\currentfnumwidth}{\footnotesize\bfseries\thefootnotemark\enskip}%
  \deffootnote[\currentfnumwidth]{0em}{1em}{%
    \bfseries\thefootnotemark\enskip
  }%
}{}{}
\makeatother
 
%\usepackage{showframe}
\begin{document}
 
Word\footnote{\blindtext}!
 
\setcounter{footnote}{12}
 
Writer\footnote{\blindtext}!
 
\vfill
 
Der Abstand zwischen Fußnotenziffer und Fußnotentext sollte konstant sein:
 
\end{document}

Sehr schön, danke. Ich hätte nicht gedacht, daß genau das so einfach geht.

Was ich vergessen habe: Kann man zwischen den Fußnotentexten verschiedener Fußnoten einen leichten Abstand einfügen?

Streben (\rule{0pt}{2.5ex}) sind wirklich ein nützliches Werkzeug:

\documentclass[pagesize,parskip=half,DIV=11]{scrartcl}
 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{microtype}
 
\usepackage{noto}\linespread{1.16}
 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage{xpatch}
\newlength{\currentfnumwidth}
\makeatletter
\pretocmd{\@footnotetext}{%
    \settowidth{\currentfnumwidth}{\footnotesize\bfseries\thefootnotemark\quad}%
    \deffootnote[\currentfnumwidth]{0em}{1em}{%
        \rule{0pt}{2.5ex}\bfseries\thefootnotemark\quad
    }%
}{}{}
\makeatother
 
\begin{document}
Word\footnote{\blindtext}!
 
\setcounter{footnote}{12}
 
Writer\footnote{ %
    \blindtext%
 
    \blindtext}!
 
\vfill
 
Der Abstand zwischen Fußnotenziffer und Fußnotentext sollte konstant sein:
\end{document}

LaTeX kennt dafür bereits die Länge \footnotesep:

\documentclass[pagesize,parskip=half,DIV=11]{scrartcl}
 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{microtype}
 
\usepackage{noto}\linespread{1.16}
 
\usepackage{blindtext}
 
\usepackage{xpatch}
\newlength{\currentfnumwidth}
\makeatletter
\pretocmd{\@footnotetext}{%
    \settowidth{\currentfnumwidth}{\footnotesize\bfseries\thefootnotemark\quad}%
    \deffootnote[\currentfnumwidth]{0em}{1em}{%
        \bfseries\thefootnotemark\quad
    }%
}{}{}
\makeatother
\setlength{\footnotesep}{2.5ex}
 
\begin{document}
Word\footnote{\blindtext}!
 
\setcounter{footnote}{12}
 
Writer\footnote{ %
    \blindtext%
 
    \blindtext}!
 
\vfill
 
Der Abstand zwischen Fußnotenziffer und Fußnotentext sollte konstant sein:
\end{document}

Die Länge sollte in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung dokumentiert sein und ist es in der LaTeX-Referenz (sowohl der kostenlosen Kurzfassung als auch der ausführlicheren Langfassung) und auf (derzeit) Seite 369 im dokumentierten LaTeX-Quelltext.

… nicht genau genug gelesen. Ich dachte, das wäre nur für den Abstand zur Linie über den Fußnoten.

Ich habe gerade festgestellt, daß die Änderungen an den Fußnoten zunichte gemacht werden, wenn man danach das Paket setspace lädt (ja, jetzt hat mich die Sache mit den gruseligen Vorlagen auch erwischt …).

PS: Kämen diese Änderungen evtl. als Standardeinstellung in KOMA-Script in Frage? Ich finde die Standardfußnoten von LaTeX inzwischen gar nicht toll (aus typografischer Sicht).

… was ich zu hören bekomme, wenn ich ohne wirklich guten Grund eine Voreinstellung ändere? Das habe ich einmal bei der Schrift für die Kopfzeilen gemacht und hatte keine andere Wahl als es unmittelbar rückgängig zu machen. Was glaubst Du was passiert, wenn das gar zu einer Änderung des Seitenumbruchs führt, was bei Fußnoten geradezu eine Lawine nach sich ziehen kann?

Kann ich mir denken. Allerdings finde ich den Grund in diesem Fall wirklich gut.

Wegen des Seitenumbruchs: Es gibt ja schon für irgendetwas anderes einen Kompatibilitätsmodus zu älteren KOMA-Versionen (oder habe ich das falsch in Erinnerung?).

Aber das war auch nur so eine spontane Idee. Ich habe den Satz der Fußnoten erst hinterfragt, nachdem ich Bücher über Typografie gelesen habe, dabei scheint es mir jetzt irgendwie offensichtlich, daß LaTeXs Standardformatierung nicht so richtig viel taugt.

Comments for "Fußnoten normal groß, fett, linksbündig, mit konstantem Abstand zum Fußnotentext" abonnieren