Sie sind hier

Keine Kopfzeilen für scrheadings in scrreprt

Auf S. 261f in der Dokumentation KOMA-Script (Markus Kohm 2017-01-02) heisst es:¹

Bei den Bericht- und Buch-Klassen wird eine Ebene höher begonnen. Im einseitigen Modus wird also die Kapitelüberschrift als rechte Marke gesetzt. Im doppelseitigen Satz wird die Kapitelüberschrift als linke Marke und die Abschnittsüberschrift als rechte Marke gesetzt.

Dies scheint für die Klasse scrreprt nicht der Fall zu sein. Wie das Minimalbeispiel unten demonstriert, werden Kopfzeilen nur für scrbook, nicht jedoch für scrreprt ausgegeben.

Ist das so gewollt? In jedem Fall scheint es eine Diskrepanz zur Dokumentation zu geben.

Minimalbeispiel:

\listfiles
\documentclass{scrreprt}
%\documentclass{scrbook}
\usepackage{scrlayer-scrpage}
\pagestyle{scrheadings}
\usepackage{lipsum}
\begin{document}
\chapter{First chapter}
\section{First section}
\lipsum
\section{Second section}
\lipsum
\section{Third section}
\lipsum
\end{document}

Verwendete Pakete:

scrreprt.cls    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script document class (report)
scrkbase.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (KOMA-Script-dependent basics and keyval usage)
scrbase.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (KOMA-Script-independent basics and keyval usage)
keyval.sty    2014/10/28 v1.15 key=value parser (DPC)
scrlfile.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (loading files)
tocbasic.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (handling toc-files)
scrsize11pt.clo    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script font size class option (11pt)
typearea.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (type area)
scrlayer-scrpage.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (end user interface for scrlayer)
scrlayer.sty    2017/01/03 v3.22 KOMA-Script package (defining layers and page styles)
lipsum.sty    2014/07/27 v1.3 150 paragraphs of Lorem Ipsum dummy text

[Admin-Edit:]

  1. <blockcode></blockcode> durch <blockquote></blockquote> Tags ersetzt (siehe Formatierungshinweise) und Umbruch frei gegeben.

Entsprechend dem folgenden Zitat aus der Dokumentation musst Du dem Paket scrlayer-scrpage noch mitteilen, dass Du mit automatischen Kolumnentiteln arbeiten möchtest:

Das Laden des Pakets selbst hat übrigens noch keine Auswirkung darauf, ob mit automatischen Kolumnentiteln gearbeitet wird oder nicht. Erst die explizite Verwendung einer der Optionen automark oder manualmark oder einer der beiden Anweisungen \automark oder \manualmark schafft hier klare Verhältnisse.

Wird keine Einstellung bezüglich automatischer (lebender) oder manueller Kolumnentitel vorgenommen, dann geht scrlayer-scrpage nur bei Buchklassen wie scrbook oder book davon aus, dass automatische gewünscht sind. Hintergrund ist, dass nur bei diesen Klassen in der Voreinstellung, also ohne das ein Kopfzeilenpaket geladen oder ein Seitenstil explizit gesetzt wird, automatische Kolumnentitel genutzt werden. Dieses Verhalten soll vermutlich nicht schon durch das bloße Laden des Paketes scrlayer-scrpage geändert werden.

\documentclass{scrreprt}
\usepackage[automark]{scrlayer-scrpage}
\usepackage{blindtext}
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

Das \pagestyle{scrheadings} habe ich weggelassen, weil dieser Seitenstil beim Laden von scrlayer-scrpage automatisch aktiviert wird.

Wichtige Information dabei: Solange man weder eine der Optionen automark oder manualmark noch eine der Anweisungen \automark oder \manualmark verwendet, definiert scrlayer-scrpage zwar Seitenstile (um), nimmt aber keinerlei Einfluss auf die Erzeugung der Marken für die Kolumnentitel. Das passiert erst, auf explizite Anforderung durch die genannten Optionen und Befehle. Das gilt auch für die Buchklassen. Hier verhält sich also nicht scrlayer-scrpage anders, sondern die Klasse.

Zum Vergleich kann man gerne einmal \pagestyle{headings} vor dem Laden von scrlayer-scrpage in obiges Beispiel (ohne automark) einfügen oder \pagestyle{myheadings} bei einem Beispiel mit book der scrbook. Auch da wird man sehen, dass sich scrlayer-scrpage bezüglich der Definition der Marken an das hält, was es beim Laden vorfindet.

Comments for "Keine Kopfzeilen für scrheadings in scrreprt" abonnieren