Sie sind hier

Wie man die Trennlinie über dem Seitenfuß etwas weiter nach oben verschiebt

Bild von Markus Kohm

In English: How to move the separator above the page foot a little bit upwards

Die mit Option footsepline bei den KOMA-Script-Klassen aktivierbare Trennlinie hat eine feste Position. Zwar kann man die vertikale Position der Seitenzahl im Fuß selbst durch Umdefinierung von \pagemark und dem Einfügen einer unsichtbaren Stütze, beispielsweise:

\renewcommand*{\pagemark}{\rule{0pt}{1.5\normalbaselineskip}\usekomafont{pagenumber}{\thepage}}

oder durch die Verwendung von \raisebox, beispielsweise

\renewcommand*{\pagemark}{\raisebox{-.5\normalbaselineskip}{\usekomafont{pagenumber}{\thepage}}}

leicht nach unten und damit weg von der Linie verschieben. Solche indirekten Lösungen – es wird hier ja die Ausgabe der Seitenzahl statt der Linie selbst manipuliert – werden aber häufig als nicht besonders schön empfunden. Bei der \raisebox-Methode wird außerdem gar nicht die Linie (nach oben), sondern tatsächlich die Seitenzahl (nach unten) verschoben.

Wer stattdessen die Position der Linie selbst verändern will, muss zwingend ein Seitenstil-Paket wie scrlayer-scrpage verwenden. Bei scrlayer-scrpage ist die Linie eine eigene Ebene Name.foot.above.line, wobei Name der Name des Seitenstils ist. Die vertikale Position der Ebene ist deren Eigenschaft voffset. Mit \ModifyLayer kann man die Eigenschaften einer Ebene verändern. Dabei kann man nicht nur die absolute vertikale Position mit voffset angeben, man kann mit addvoffset auch einen Wert zur derzeitigen vertikalen Position addieren. Da voffset von der Papieroberkante gemessen wird, verschieben negative Werte für addvoffset die Linie nach oben. Um also die Linie beispielsweise 2 pt weiter nach oben zu bekommen, genügt:

\documentclass[footsepline]{scrbook}
\usepackage[plainfootsepline]{scrlayer-scrpage}
\usepackage{blindtext}
\ModifyLayer[addvoffset=-2pt]{scrheadings.foot.above.line}
\ModifyLayer[addvoffset=-2pt]{plain.scrheadings.foot.above.line}
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

Wie im Beispiel zu sehen ist, wurde die vertikale Position bei zwei Ebenen verändert. Das liegt daran, dass Kapitelanfangsseiten im plain-Seitenstil plain.scrheadings gesetzt werden. Damit die Linie nicht nur auf den übrigen Seiten, die den Seitenstil scrheadings verwenden, verschoben wird, mussten die Ebenen für beide Seitenstile geändert werden.

Die Namen der Ebenen aller Linien lauten übrigens:

Name.head.above.line
die Ebene der Linie über dem Kopf,
Name.head.below.line
die Ebene der Linie unter dem Kopf,
Name.foot.above.line
die Ebene der Linie über dem Fuß,
Name.foot.below.line
die Ebene der Linie unter dem Fuß.
Comments for "Wie man die Trennlinie über dem Seitenfuß etwas weiter nach oben verschiebt" abonnieren