Sie sind hier

Warum funktioniert \date in Briefen manchmal und manchmal nicht?

Ja, es gibt sie, die Leute, die entweder die Anleitung nicht lesen oder glauben, dass die Anleitung genau für sie nicht gilt. Wie in der Anleitung zu scrlttr2 zu lesen ist, setzt man bei dieser Klasse das Datum eines Briefes mit Hilfe von \setkomavar{date}{Datum}. Voreingestellt ist für diese Variable das LaTeX interne Datum \@date. Dieses kann man mit der LaTeX-Kern-Anweisung \date{Datum} verändern. Nun gibt es tatsächlich Leute, die das Datum zuerst korrekt, beispielsweise mit \setkomavar{date}{2011-11-11} setzen, dann aber aus unerfindlichen Gründen noch ein \date{1. April} verwenden und sich dann wundern, dass im Brief weiterhin 2011-11-11 als Datum angezeigt wird.

Darauf kann es nur eine Antwort geben: Leute, verarscht Euch einfach nicht selbst, sondern verwendet zum Setzen des Briefdatum ausschließlich die Anweisung, die dafür dokumentiert ist.

Übrigens hat die eigene Datumsvariable bei scrletter einen weiteren Vorteil: Man kann einen Artikel über die Briefe von Heinrich Petermännchen schreiben, bei dem jeder Brief ein eigenes vom Artikel unabhängiges Datum hat. Ist doch toll! Da muss man sich nicht darüber aufregen, dass die Änderung des Dokumentdatums nur dann zu einer Änderung des Briefdatums führt, wenn man für die Briefe nicht ein eigenes Datum angegeben hat. Satz nicht kapiert? Das geht mir bei derartigen Anfragen oft so.

Comments for "Warum funktioniert \date in Briefen manchmal und manchmal nicht?" abonnieren