Sie sind hier

Dateien

Diese Seite zeigt eine Übersicht über direkt als Download verfügbare Pakete und erweiterte Beispiele. Archive im Format zip oder tar.lzma werden von besonders berechtigten Anwendern bereit gestellt. Trotzdem wird generell empfohlen, die Anhänge nicht direkt zu öffnen, sondern herunterzuladen und zunächst auf Viren zu überprüfen. KOMA-Script selbst steht nur über das Paketverzeichnis zum Download für diejenigen bereit, denen die aktuell über ihre TeX-Distribution angebotene Version nicht genügt.

Neue Inhalte können von berechtigen Anwendern über den Eintrag Download im Menü Inhalt erstellen angelegt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass im Menü »Dateien« nicht für alle Dateien Einträge angezeigt werden. Auf diesen Übersichtseiten werden jedoch alle Dateien sortiert nach der Abrufhäufigkeit aufgeführt.

Beispiel für Infoblock statt Geschäftszeile

Die folgende lco-Datei zeigt, wie man durch Erweiterung und Umdefinierung interner Makros die Geschäftszeile durch einen Infoblock ersetzen kann. Dieser Infoblock wird automatisch in die Absenderergänzung gesetzt. Die Absenderergänzung wird dabei bei \opening überschrieben und steht nicht mehr für andere Inhalte zur Verfügung. Es ist jedoch möglich, weitere Variablen zu definieren und mit \addtoreffields zum Infoblock hinzuzufügen.

\makelabels mit scrlttr2


Letter Class Option mlabel
Copyright (c) Markus Kohm, 2009
Licence: LPPL
Version: 2009/07/10 v0.5 UNSUPPORTED BETA VERSION
KOMA-Script related: yes


Summary:
The standard letter class `letter' has a label feature, you may activate using \makelabels. While in germany window envelopes are common, printing labels is not common and scrltt2 never supported label printing. At the `KOMA-Script Buch' I've shown how you may print labels simply by printing a letter with special pseudo value settings. Doing this you may use several configuration features. Using mlabel in opposite does only implement a \makelabels feature like the standard classes. Currently there are no configuration features at mlabel.lco and only avery 8162 or compatible labels are supported. But you may use package envlab from CTAN after loading mlabel.lco to get various configuration features.


Paket gridset


Package gridset
Copyright (c) Markus Kohm, 2008-2017
Licence: LPPL
Version: 2017/05/05 v0.2 UNSUPPORTED ALPHA VERSION
KOMA-Script related: no


Summary:
Grid setting — also known as strict in-register setting — is something, that should be done for a lot of documents but is not easy using LaTeX. Package gridset helps to get the information needed for grid setting. It does not implement auto grid setting, but there is a command \vskipnextgrid, that moves to the next grid position. This may be enough under some circumstances. In other circumstances it may fail. So gridset is only one more step for grid setting not a complete solution.

Note: I do not longer recommend to use this package!


Beispiele aus der 4. Auflage des KOMA-Script-Buches

Dieses ZIP-Archiv enthält die Beispiele aus den Kapiteln 4 und 14 und den Anhängen B, C, D, E und F von:

Markus Kohm, Jens-Uwe Morawski:
KOMA-Script
Eine Samlung von Klassen und Paketen für LaTeX2e
4., überarbeitete und erweiterte Auflage für KOMA-Script 3; 2012;
Edition dante bei Lehmanns Media;
592 Seiten; Ladenpreis: 19,95 €; ISBN/EAN: 978-3-86541-459-5

Kommentare zu boites in zwei Sprachen

Vincent Zoonekynd hat vor vielen Jahren das Paket framed Rahmen über mehrere Seiten umbrechen kann. Leider gab es zehn Jahre lang zu diesem Paket nur französische Kommentare.

Briefe nach DIN5008A

Immer wieder wird gerne behauptet, man könne mit KOMA-Script keine Briefe nach DIN5008 schreiben. Das ist natürlich Unfug. Einstellungen für den Briefbogen nach der DIN5008 zugrunde liegende ältere DIN676 werden in Form von DIN.lco und DINmtext.lco ja bereits mit KOMA-Script mit geliefet.

P.P.-Frankierung mit scrlttr2

Beispielsweise die Schweizer Post bietet mit der P.P.-Frankierung eine elektronische Möglichkeit, Briefe zu frankieren. Es wird überlegt, ob scrlttr2 demnächst um die entsprechende Möglichkeit erweitert wird. Vorab wird ein Teil der geplanten Funktionalität als Letter Class Option, »PP.lco« bereitgestellt.

Die Datei, die im Anhang angeboten wird, steht unter LPPL. Die Funktionalität wird wie folgt bereitgestellt:

The package »marginnote«


Package: marginnote
Copyright (c) Markus Kohm 2005-2017
Licence: LPPL
Version: 2017/04/22 v1.2b


This package provides the command \marginnote that may be used instead of \marginpar at almost every place, where \marginpar cannot be used, e.g. inside floats, footnotes, frames made with framed package …
Major Changes:
v1.2b:
Support for package bidi.
v1.2a:
Bugfix.
v1.2:
Support for LuaTeX since 0.95.
v1.1i:
\ignorespaces added and \strut moved to allow hyphenation of the first word [suggested by Ulrike Fischer]
v1.1g:
made it \long to allow paragraph breaks at the text arguments of \marginnote;
also set \linewidth
v1.1f:
missing usage of \marginnotevadjust at left margins fixed
v1.1e:
new options fulladjust, heightadjust, depthadjust, and noadjust to change the general default of the vertical adjustment
v1.1d:
horizontal position fixed if \hoffset is not 0pt or \pdfhorigin is not 1in
v1.1c:
XeTeX also has \pdfsavepos

Titelseite für die Universität Koblenz / Landau

An der Uni Koblenz / Landau gibt es ganz konkrete Vorstellungen, wie die Titelseite einer Abschlussarbeit auszusehen hat. Nachdem mich mal jemand danach gefragt hat, wie man das am besten umsetzen könnte, habe ich ein Beispielpaket dafür geschrieben.

Package Repositories

Deutsch: → Paketverzeichnisse

Already since end of 2013 I have distributed my packages not only on CTAN but also here at komascript.de. Some packages are even only available here. This has made it possible to fix critical bugs immediately—sometimes more than once a day—and to provide beta features. This has worked very well.

Depending on the TeX distribution several ways of distribution are provided. They are described on the following pages.

Seiten