KOMA-Script ist eine Sammlung von Klassen und Paketen für LaTeX (siehe http://www.dante.de). KOMA-Script existiert seit 1994 und existierte davor als LaTeX 2.09-Paket. Es ist eine Menge Arbeit, die Implementierung und Dokumentation von KOMA-Script weiter zu verbessern – beinahe zu viel für einen allein. Daher wurde dieses Projekt ins Leben gerufen, dessen Ziel es war, eine neue Dokumentation zu erstellen und zu pflegen. Du bist eingeladen, zusammen mit mir und anderen KOMA-Script auf diesem Wege zu verbessern.

Farbe in Randspalte?

Kann man in der Randspalte eine fcolorbox verwenden oder auf sonstige Art einen farbigen Hintergrund erzeugen?

Stichwortverzeichnis zum teil manuell sortieren

Hallo,

Beim Stichwortverzeichnis wird mit:¹

forum: 

Fehlende Indexüberschrift

xelatex oder lualatex anwenden:

ERROR: Argument of \strip@prefix has an extra }.

Hi!

Writing this in English, hope that's OK.
I've packaged koma-script from Texlive 2017 on GuixSD (https://guix.info) and while the scrartcl documentclass works flawlessly, the following sample fails:¹

Geschäftsbrief-Vorlage Fußzeile

Hallo Zusammen,

ich möchte gern eine Vorlage eines Geschäftsbriefs erstellen (siehe Anlage).

Die Literatur (5.Auflage Koma Script Buch, insbesondere Kapitel 4 und dabei 4.10 Briefbogen) sowie die einschlägigen Beispiele habe ich ausführlich gesichtet und getestet. Gefällt mir alles grundsätzlich sehr gut.

Was ist eigentlich so schlimm daran, \parindent auf Null zu setzen?

Immer wieder sieht man Dokumente, Beispiele oder Vorlagen, in denen \parindent auf 0pt gesetzt wird, um den Einzug der ersten Zeile eines Absatzes zu verhindern. Mit etwas Sorgfalt findet man auch Reaktionen darauf, bei denen genau davon abgeraten wird. Aber warum ist das so und was sollte man stattdessen tun, wenn man keinen Absatzeinzug haben will?

Hinweis in eigener Sache: Ungeschickte Supportanfragen

Aus irgendwelchen Gründen erreichen mich zur Zeit extrem viele Support-Anfragen, mit teils sehr seltsamen Fragen. Oft fehlt diesen Supportanfragen auch ein vollständiges Minimalbeispiel oder das angebliche Minimalbeispiel besteht aus zig KByte an Code mit vollkommen überfrachteten Dokumentpräambeln oftmals grauenvollen Inhalts. Teilweise drängt sich mir der Verdacht auf, dass dieser Code allesamt derselben Quelle entstammt.

Alpha- und Beta-Test für scrlayer-fancyhdr

Ich habe in den letzten Tagen eine alte Idee wiederbelebt: Bereits bei der Entwicklung von scrlayer war mir bewusst, dass die Möglichkeiten der Ebenen nur dann nutzbar sind, wenn diese durch Verwendung eines Ebenenseitenstils auch ausgegeben werden. Zwar wäre es theoretisch möglich, den LaTeX-Kern selbst so zu patchen, dass man gleichzeitig einen Ebenenseitenstil und einen normalen Seitenstil verwenden kann, die dabei möglichen Seiteneffekte sind aber durchaus kritisch.

Übersetzung von DTK-Artikeln in andere Sprachen

Über die Jahre haben sich eine ganze Reihe von DTK-Artikeln zu KOMA-Script angesammelt. Darüber hinaus wird es sicher auch weitere Artikel geben. Einige, wenige davon wurden auch in andere Sprachen – bisher Französisch und Englisch – übersetzt und sind dann in den Zeitschriften anderer TeX-Anwendervereine erschienen. Prinzipiell wäre es von Vorteil, wenn das auch mit weiteren Artikeln geschehen würde. Wer das gerne tun möchte, wird daher gebeten, sich bei mir zu melden.

Probleme mit titlepage-package und WWUM-Style

Ich möchte gerne das Titlepage-Package mit dem WWUM-Stil nutzen, dabei sind mir jedoch zwei Sachen aufgefallen:
1.Will man es in englischer Sprache nutzen, so treten Fehlermeldungen aufgrund von Tippfehlern in der Datei 'title-WWUM.def' auf. Dort steht zweimal \@facilty{} statt \@faculty{}.
2.Bei Auswahl der deutschen Sprache bekomme ich den Fehler "! Package scrbase Error: `\presentedbyname' not defined at language `ngerman'.", die Ausgabedatei wird jedoch scheinbar komplett richtig erstellt. Mir ist nicht klar, ob ich den Fehler einfach ignorieren kann bzw. sollte?

forum: 

Seiten

KOMA-Script Documentation Project RSS abonnieren KOMA-Script Documentation Project - All comments abonnieren